Infos für Interessierte

Home / Infos für Interessierte

Parkplätze und Umleitungen Gebiet Tannholz

Am Donnerstag, 1. September 2022 um 5 Uhr bis am Montag, 5. September 2022 um 6 Uhr

 Parkplatz-Situation während dem Grossanlass

Anwohner, welche während dem Stadtfäscht vom 1. – 4. September 2022 nicht zu ihren gemieteten Parkplätzen fahren können, dürfen ihr Fahrzeug auf den öffentlichen Strassen im Gebiet Tannholzstrasse, Gartenstrasse, Hasenbühlstrasse und Zeughausstrasse abstellen. In der Zeit des Stadtfäscht kann in diesen Strassen auch ausserhalb der markierten Parkfelder das Fahrzeug abgestellt werden. Es gilt zu beachten, dass die Durchfahrt 3.5m breit sein muss und dass keine Einfahrten blockiert oder behindert werden.

Umleitung/Zufahrt Gebiet Tannholz

Die Einfahrt der Tannholzstrasse in die Zürichstrasse ist während dem Stadtfäscht gesperrt. In dieser Zeit wird im Gebiet Tannholz eine Umleitung eingerichtet und signalisiert. Die Zufahrt zur Tannholzstrasse erfolgt von der Jonentalstrasse über die Oestistal in die Tannholzstrasse. Diese Umleitung wird im Einbahnverkehr geführt, also von der Jonentalstrasse in Richtung Tannholzstrasse. Für die Wegfahrt aus der Tannholzstrasse ist über den Lückenhölziweg in die Gartenstrasse zu fahren. Auch diese Umleitung wird im Einbahnverkehr geführt, und zwar von der Tannholzstrasse in Richtung Gartenstrasse.

Die Umleitungsstrecke ist im Maximum mit der Grösse eines Personenwagens zu befahren. In der genannten Zeit können im Gebiet Tannholz keine Liefer- oder Lastwagen zufahren.

Untere Bahnhofstrasse

Die Untere Bahnhofstrasse ist ab Mittwoch, 31.8.2022, ab 17.00 Uhr wieder offen.

Pläne Umleitung (Download PDF)

Parkplätze und Anreise

  

Der Leitgedanke: Zusammen etwas erreichen – etwas, was über die Grenzen der Stadt hinausgeht. 

Es werden verschiedene Events durchgeführt, welche der Bevölkerung auf den Wandel der Gemeinde zur Stadt von Affoltern hinweisen. Eine Zeitreise aufgezeigt mit Hilfe des Orts-Museums Zwillikon. Beginn mit historischen Gegenständen bis zum heutigen innovativen Gewerbe und Industrie (Gewerbevereine). Mit Ausstellungen von Oldtimer, über Hightech Autos bis hin zur Feuerwehr, Landwirtschaft und Polizei usw., welche im Konzept mitwirken.

Uns ist es wichtig, dass lokale Vereine die Möglichkeit erhalten, sich zu präsentieren aber auch um die Vereinskasse aufzustocken. Das lokale Gewerbe wie auch die Vereinen von Gewerbe, Kultur sowie Familien und Schulen etc. sind wichtige Institutionen, welche zum Mitmachen animiert werden.

Die grossen Plätze werden an kommerzielle Restaurants, Bars, Street Food Trucker und Take Away Stände vergeben, um das Fest teilweise finanzieren zu können. Wir achten darauf, dass das Motto «Dorf zur Stadt» kreativ umgesetzt wird. Wir möchten neben Party People, bewusst mit einem Fun Park auch Familien mit Kindern ansprechen.

Die Stadt Affoltern a. A. möchte die Vereine der Stadt sowie ansässige Bezirksvereine unterstützen, in dem diese einen Antrag um Erlass der Standgebühren beantragen können.

Stadtfäscht Areal

Affoltern am Albis: Innenstadt, Obere Bahnhofstrasse, Poststrasse, Merkurstrasse, Betpurstrasse und einen Teil der Zürichstrasse (Kantonshauptstrasse) vom Sternenkreisel bis zum Kreisel bei der Ruckstuhl Garage.
Download Plan Stadtfäscht als PDF

Konzertbühnen

Vorgesehen sind zwei Bühnen auf dem ganzen Festgelände. Angebot einer Plattform für lokale Bands, die bereits Bühnenerfahrung haben. Pro Abend wird eine nationale Band als Headline engagiert.

Konzertbühnen sollen den Gesang- und Musikvereinen, die öffentlich auftreten möchten, als Plattform dienen. An Randstunden können die Bühnen, auch an private und/oder institutionelle Musikschulen, zur Verfügung gestellt werden. Eine Zusammenarbeit mit den Kulturvereinen, Schulen etc. ist erwünscht.

Ausstellungen / Gewerbeschau

Mit dem Gewerbe wird ein Ausstellungskonzept erarbeitet. Diese Gewerbe Hotspot Inseln, werden auf dem Gelände verteilt. Kundenkontakte pflegen und neue innovative Produkte präsentieren. Nebst den wirtschaftlichen Veränderungen, können auch Produkteentwicklungen aufgezeigt werden (Traktoren, Auto, Maschinen, Café Röster, Friseur, Möbel, Handwerkliches, TV und Radio gestern und heute).

Piazza

Die Fläche der Piazza wird frei zur Verfügung gestellt und Auftrittsmöglichkeiten für Gross und Klein anbieten. Speziell geeignet für Vereine, Schulen, Strassenkünstler, Line Dance, Karate, Kung-Fu, Geräteturnen, Hip-Hop, klassische Tänze, Flashmob und vieles mehr.

Fun-Park 4Kids

Ein Ort, wo Eltern mit Kindern sich verweilen können, ohne sich gegenseitig aus den Augen zu verlieren. Die Jugendarbeit kann sich an diesem Platz aktiv beteiligen. Wäre toll, wenn ein Kinderhort das ganze abrunden könnte.

Klassen-Treffen

Der Kasino-Saal für das Schulklassen-Treffen!
Diverse Schulklassen können sich vorgängig anmelden und ihre eigene Platz-Area reservieren. Das Catering wird an einem auserwählten Gastronomen vergeben. Die Klassen können sich kulinarisch verpflegen lassen und in Ruhe über alte Zeiten schwelgen. Nach 21.00 Uhr wird der Kasinosaal geschlossen und die Feier der Klassen kann auf dem Festgelände weitergeführt werden. Anmeldungen sind ganz einfach über das Anlassformular auf der Homepage www.stadfäscht21.ch möglich.

Gastronomie

Abwechslungsreiche Gastroanbieter verteilt auf dem ganzen Festgelände. Das Motto «Dorf zur Stadt» kann auch hier mit Altbewährtem und neuen Gastrotrends (früher und heute) umgesetzt werden. Die entsprechende Dekoration soll dem Food Stand ein spezielles Gesicht verleihen. Street Food, Beizli, Bar Lounges usw. Die Bauten dürfen auch zwei Stockwerke haben. Das Projekt muss mittels Anmeldungsformular beschrieben werden.

Festwirtschaft

Die Festwirtschaft ist nach den Bestimmungen des kantonalen Gewerbegesetzes und der eidgenössischen sowie kantonalen Lebensmittelgesetzgebung zu führen.

Bewilligung für den Festbetrieb

Donnerstag 27. Mai 2021 18.00 bis 24.00 Uhr
Freitag 28. Mai 2021 18.00 bis 02.00 Uhr
Samstag 29. Mai 2021 11.00 bis 02.00 Uhr
Sonntag 30. Mai 2021 10.00 bis 17.00 Uhr

Musikalische Unterhaltung und Lautsprecheranlagen

Das Aufstellen von Lautsprechern bei den Ständen und auf dem Festgelände, ausser vor den grossen Bühnen, sind gestattet. Die musikalische Unterhaltung ist mit der Schliessstunde zu beenden. Betreffend Lautstärke ist auf Platz- oder Standnachbarn Rücksicht zu nehmen. Der Beschhallungsgrenzwert von max. 93 Dezibel ist einzuhalten.

Warenverkauf

Diverse Handwerkgegenstände und Produkte aus dem Detailhandel, dürfen auf dem Festgelände verkauft werden.

Neuzuzüger und Behörden-Apéro

Die Stadt wird ein Apéro für Behördenmitglieder organisieren und am Samstagnachmittag, nach dem Wochenmarkt wird, für Neuzuzüger, ein offizieller Akt mit einer Rede der Stadtpräsidentin stattfinden.

Verkehrsmassnahmen

Die Breite der Durchfahrt auf dem Festgelände muss überall mindestens 3,5 Meter betragen. Die Einfahrten müssen mit Einbahntafeln beschriftet werden. Parkplätze werden im Umkreis kennzeichnet. Der Sicherheitsdienst von Affoltern a. A. wird für Geschäfte und Anwohner des Festgeländes, ein Verkehrskonzept erarbeiten. Der Eingang zu den Läden wird gewährleistet.

Sanitäre Anlagen und Littering

Es sind genügend Sanitäre Anlagen (WC-Wagen, ToiToi) eingerichtet sowie entsprechende Behälter für den Abfall auf dem Festgelände platziert.

Die Abfälle sind getrennt zu entsorgen (PET, ALU, Hauskehricht etc.). Zudem sind Mulden an dafür vorgesehenen Plätzen vorhanden.

Es muss mit umweltfreundlichem Geschirr gewirtschaftet werden. Die genaue Definition hierfür, wird vom Ressort-Verantwortlichen festgelegt.

Um das Festgelände sauber zu halten, werden sowohl Getränke wie auch Speisen mit einem roten Wertchip von zwei Franken Depot herausgeben. Grundpreis + CHF 2.-. Bei Rückgabe des Wertchips mit Getränke- und Speisegeschirr, werden die zwei Franken Depot rückerstattet.

Unfälle & und Sachbeschädigung

Jeder Aussteller haftet für eigene Schäden und muss für entstandene Kosten selber aufkommen. Der Aussteller muss für den Anlass eine Haftpflicht- sowie eine Rechtschutzversicherung abgeschlossen haben.

Organigramm

Das Organisationskomitee besteht aus sechs Ressortverantwortlichen (RV) und einen Presidenten. Die RV führen ihre Tätigkeit in ihrer Freizeit aus und erhalten eine kleine Entschädigung.

Finanzierung

Die Finanzierung wird durch Einnahmen von Platz- und Standgebühren, Sponsoring, Werbeeinnahmen sowie durch einen Beitrag der Stadt gesichert. Es werden keine Steuergelder verwendet, sondern einen Teil der zweckgebundene Jubiläumsausschüttung der Zürcher Kantonalbank. Der Zutritt zum Festgelände ist für die Besucher kostenlos.

Presse

Medien: Anzeiger Bezirk Affoltern a. A., Facebook und Instagram
Anwohner werden regelmässig mittels Anzeiger über den Anlass informiert.

Parkplätze und Anreise

Der Bahnhof Affoltern ist nur 5 Gehminuten vom Festgelände entfernt. Der Anlass ist leicht zu erreichen mit ÖV Bus 200, 213, 231 und 223 Bahnhof Affoltern a. A. oder mit dem Zug S5 und S14. Es fahren Extra-Nachtbusse. Bitte Zusatzfahrpläne beachten. Für die Autos ist der Hauptparkplatz am Landesmuseum und am Kronenplatz vorgesehen. Bitte der Signalisation folgen. Einweisung durch Verkehrskadetten. Wir erwarten sehr hohe Besucherzahlen und empfehlen, wenn immer möglich, nur mit öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen.

Sicherheit und Sanität

Da die Sicherheit einen sehr hohen Stellenwert hat, werden Polizei-Patrouillen sowie ausgebildetes Sicherheitspersonal auf dem Festgelände präsent sein.

Der Sanitätsposten wird an einem zentralen und sichtbaren Ort platziert. Das Spital Affoltern a. A. wird informiert.

Das Komitee freut sich auf einen gelungenen Anlass und auf eine rege Unterstützung.